Willkommen in der Bergerie Saint Michel

Herzlich Willkommen in der Bergerie Saint Michel

Sie suchen einen Ort zum Entspannen, versteckt in der Natur, und gleichzeitig einen Ort mit hohem Freizeitwert ? Troz ihrer ruhigen Lage, inmitten in der Natur der Landes, ist die Bergerie nur 10 Mn vom Atlantik entfernt, als 10 Mn von der Autobahan A63. 1/1/2 Studen trennen sie von Bordeaux, von San Sebastian und dem Nachbardepartment Gers. Ein idealer Ausgangspunkt um den gesammten Süd Westen Frankreichs und das Baskenland zu erkunden. Unsere gemütlichen Gästezimmer sind seit 2008 im roten Guide Michelin eingetragen.

Eins sein mit der Natur

Das stilvolle Gebäude der Bergerie mit Blick auf die Kapelle St Michel (12. Jahrhundert) wurde in einer für die Region typischen Architektur erbaut. Auch typisch für die Landes ist ihr Airial, ein Park aus Eichen der ehemalige Höfe umgibt.

Hier können Sie auspannen.

Ob für ein Wochenende zu Zweit, einen Urlaub mit Familie oder mit Freunden, zu unserem Angebot gehören :
stille Nächte geniessen und sich von Vogelgezwitcher wecken lassen i
 Ausflüge zu Fuss oder per Mountainbike machen. Unsere Bergerie ist von 500 Ha Wald umgeben und es ist nicht selten dort Rehe anzutreffen 
 in einem von Pinien umgebenen Spa entspannen, auf einer Terrasse in bequemen Sesseln faulenzen

Authentisch und Einfach : Die Bergerie hat Geschichte

Die 200 Jahre alte Bergerie liegt gegenüber der Kapelle St Michel am Jakobsweg. Ursprünglich beherbergte sie Waldarbeiter, die in dem, zum Anwesen gehörenden Wald, die Pinien zur Harzgewinnung anstachen.

Auf Grund der Ruhe die dieser Ort ausstrahlt, wurde die Bergerie 1968 von Tony Salamanca, einem Maler, gekauft. Er wählte eine Scheune zum Atelier und widmete sich ganz dem künstlerischen Schaffen. Die anderen Gebäude liess er traditionsgerecht renovieren.

In seinem Sinne haben wir unsere Gästezimmer eingerichtet. Authetisch, elegant-ländlich und komfortabel ausgestattet, sind sie ein wahrer Ort des Friedens.

Gemeinsam mit Igloo, unserem jungen Labrador, empfangen wir sie recht herzlich in der Bergerie.

Hélène Coulon

Accueil du site | Plan du site |